Sie sind hier: Startseite  » Pferd und Hund im Recht  » Ratgeber: Verkehrsunfall mit einem Pferd

Ratgeber: Verkehrsunfall mit einem Pferd


Was tun bei einem Verkehrsunfall?

Gemäß § 34 StVO hat nach einem Verkehrsunfall jeder beteiligte Tierhalter

Neben diesen Verhaltensvorschriften der StVO sollte im eigenen Interesse nach einem Verkehrsunfall folgendes beachten werden:

Vor jedem Ausritt sollte man jemandem sagen, wo man entlang reiten will (Übliche Reitwege mit Namen versehen, die von den Stallgenossen verstanden werden - z.B. "Waldrunde" o.ä.; Notiz mit Uhrzeit z.B. auf einer im Stall aufgehängten Schultafel hinterlassen), auf jeden fall sollte man sein Handy mitnehmen – auch um die oben erwähnten Notizen speichern zu können.

Eine Rechtsschutzversicherung kann die nicht unerheblichen Prozessrisiken, die durch die Notwendigkeit von Gutachten ggf. verschärft werden, abfedern. Denn auch der Prozessgewinner kann auf beträchtlichen Kosten sitzen bleiben, wenn der Schuldner nicht liquide und nicht ausreichend versichert ist.

Autor: Rechtsanwalt Frank Richter
Kastanienweg 75a
D-69221 Dossenheim
Fon: 06221-727 4619
Fax: 06221-727 6510
Email: anwalt@richterrecht.com
Internet: www.richterrecht.com und www.reitrecht.de

2009 - 2018  · © Webdesign und Suchmaschinenoptimierung SEO Traffic Booster für Web to Date Aktualisiert am: 06.11.2010